Staubsaugermodelle, Beratung, Info und Kaufberatung.

Freitag, 28. Juli 2017

Miele Tango: die Referenz für Kaufkriterien für gute Allround-Staubsauger

Miele TangoDas ist  ein super Staubsauger-Klassiker. Gibt es den noch? Das Modell Miele Tango war immer die Einsteigerserie in die Miele-Staubsaugerwelt.

In diesem Beitrag zu lesen:

  • Das Modell Tango heute: soll man den immer noch kaufen?
  • Welche Kaufkriterien soll man beim Staubsaugerkauf beachten?  

Worauf achten beim Staubsauger kaufen.Was ist wichtig bei der Kaufentscheidung?

An diesem Tango-Sauger kan man sehr gut aufzeigen, was beim Kauf zu beachten ist. Denn diese Serie reduziert sich auf das, was ein guter Allroundstaubsauger braucht. Da ist nichts zu wenig und nichts zuviel, was dieses Modell zu einer guten  Referenz für günstiger Staubsaugerallrounder macht, sofern es um ein Modell mit Staubsaugerbeutel geht.






Staubsauger Kaufkriterien am Beispiel des Miele Tango.

beste bodendüse

Bodendüse

Ein wichtiges Kaufkriterium für Staubsauger ist die Bodendüse.  Denn diese ist das zentrale Bauteil des Staubsaugers.  Saugkraft alleine bringt wenig, wenn die Bodendüse nicht dafür sorgt, dass der Staub und Dreck schnell und sicher aufgenommen werden kann.

Bei einem Allround-Staubsauger, wie dem Miele Tango, soll die Bodendüse für Teppich und Parkett umschaltbar sein. Entsprechend sollte schon mal der Schalter zum Wechsel zwischen Parkett-Einstellung (Borsten) und Teppichposition (Gleitfläche) stabil sein und leicht mit dem Fuß bedienbar sein.

teppich schonend

Bei diesem Miele Tango Allround-Staubsauger ist die Bodendüse sehr gut. Schon allein daher nehme ich dieses Modell als Referenz, um zu zeigen, was einen guten und trotzdem günstigen Staubsauger ausmacht.

Dabei soll dieser Referenz-Bodenstaubsauger für den "normalen Allround-Einsatz"   Teppich (Teppichboden oder kurz- und mittelflorige Teppiche, keinen übermäßigen Verschmutzungen, keine Haustiere oder andere Sondersituationen) und glatten harten Boden  (Laminat, Fliesen, Holzfußboden, ...) reinigen soll.

Die Bodendüse auf dem Foto zeigt, was eine vernünftige Bodendüse ausmachen kann:  Saugbereiche bis weit an den Rand (wichtig an Ecken und Fußleisten), glatte Fläche bei Teppicheinstelleung, ein fast volständig umlaufender Borstenbereich in der Hartbodeneinestellung. Ferner ist eine gut Rolle und Beweglichkeit / Lenkbarkeit der Bodendüse hilfreich.


staubsauger für teppich und parkett
Der Wippschalter an diesem Miele Tango Staubsauger lässt sich gut mit dem Fuß umschalten.

Robustheit

Ein weiteres wichtiges Kaufkriterium lässt sich an diesem alten Miele Tango Bodenstaubsauger aufzeigen: Robustheit und Fertigungsqualität.

Obwohl die Tango Modelle die Einsteigermodelle bei Miele darstellen, sind diese recht robust gefertigt. Das erkennt man am Schlauch, den Rollen und deren Achse, dem Kunststoff des Gehäuses, dem wackelfreien Rohr, etc pp.








kaufkriterien für staubsauger
Praktische Parkposition

Dies ist zwar nicht unbedingt das drittwichtigste Kaufkriterium zu Wahl des besten Staubsaugers, doch es ist schon wichtig, dass man den Staubsauger komfortabel abstellen kann. Es ist sinnvoll, dass es zwei verschiedene Haltepositionen für das Rohr gibt. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Sauger nicht einfach nur in die Ecke "gedonnert" wird.


 Schlauch

Der Staubsaugerschlauch sollte lang genug sein und auch sowohl flexibel als auch stabil.


Staubsaugerbeutel:


Der Staubsaugerbeutel hat mit der Saugkraft unmittelbar zu tun: je voller, desto geringer die Saugkraft. Daher ist es von Vorteil, dass der Staubsaugerbeutel sowohl relativ groß ist als auch genügend Platz hat. 

Ein weiterer Aspekt, der in Bezug auf den Staubsaugerbeutel wichtig ist:   es ist von Vorteil, wenn man einen möglichst gängigen weit verbreiteten Beuteltyp verwenden soll. So profitiert man von Sonderangeboten und auch von einer größeren Angebotsbreite an Variationen des Beutels: geruchsbindend, normal, HePa Filtereffekt, ....



Saugkraft

Neben der Beutelgröße und den Füllstand des Staubsaugerbeutels ist die Watt-Angabe ein Indikator für die Saugkraft. Allerdings hängt das auch von der Konstruktion des Motors ab und das Qualität von allen Verbindungen von Schlauch, Rohr und Bodendüse.  Die Bodendüse selbst ist auch ein wichtiger Faktor, wie sich Saugkraft in Reinigungskraft umsetzt. 

Saugkraft -> Reinigungskraft

Die Reinigungskraft hängt also weder nur von der Saugkraft noch von der Watt-Angabe des Stromverbrauchs des Motors ab. Das zeigt sich zum einem, dass beutellose Staubsauger mit weniger Watt gleich gut saugen wie Bodenstaubsauger mit Beutel bei höherem Stromverbrauch. Auch die Wattbegrenzung seit Einführung des EU Energielabels macht deutlich, dass die Bodenstaubsauger auch mit weniger Watt eine gute Saugleistung und Reinigungsleistung erzeugen können.




Zubehör

Das Zubehör sollte einen festen Platz haben, wo es beim Staub saugen nicht stört und es solte so ausgeführt sein, das es sich leicht aufstecken lässt und die Anwendung sinnvoll macht. Schaffe Kunststoffgrade würden z.B. Polster und Bezüge verletzen können. Bei diesem Miele Tango ist das Zubehör gut, bei den besseren Miele Modellen ist es sogar noch etwas hochwertiger (Naturhaarborsten statt Kunststoffborsten bei Bürstpinsel / Pinselaufsatz) ausgeführt. 

optionales / ergänzbares Zubehör

Seh wichtig, gerade, wenn es um Parkett geht, ist die Verfügbarkeit und Qualität von weitenen Aufsätzen.  Auch hier geht es auch um die anwendungsfreundliche Konstruktion sowie sie Qualität des Zubehörs.  Zum Beispiel kann ein Parkettaufsatz billig oder gut ausgeführt werden. Bei Miele gibt es sogar verschiedene  Größen hierfür.  Ferner sind Aufsätze, wie z.B. verlängerbare flexible Fugendüsen oder Autoreinigungsbürsten verfügbar.  Auch deshalb habe ich diesen älteren Miele Tango Staubsauger zu meinem Referenzstaubsauger für die Klasse der günstigen guten Allround-Bodenstaubsauger erkoren.

Materialqualitätmiele beschreibung


Ein starker Staubsauger soll ja auch noch nach Jahren der Benutzung komfortabel und zuverlässig den Fußboden und Polster saugen.

Daher sollten die verwendeten Kunststoffe immer ausreichend langlebig, stabil oder flexibel sein.

Die Aufhängung für das Stabssugerrohr sollte also stabil sein, die Rollen und deren Achse sowie der Ansatz zum Schlauch sid weitere neuralgische Punkte, auf die man achten sollte.

Beim Modell Tango ist das gut, bei den größeren C3 Modellen sogar nch etwas besser realisiert.






saugkraft reduktion

 Beiluftregler und Saugkraftregler

Das sind unterschiedliche Dinge, auch wenn das Ergebnis ähnlich ist.

Beiluft regeln

Warum braucht man diesesen kleinen Schieberegler  (bei anderen Marken - z.B. Dyson - auch als Druck- oder zu ziehender Schalter)?

Öffnet man den Beiluftregler, "entweicht" Saugkraft. So lääst sich kurzfristig die Saugleistung reduzieren. Das ist sinnvoll, wenn man etwas festgesaugt hat oder die Bodendüse in der Teppicheinstellung auf harten glatten Boden geführt hat.

Bei dieser Einstellung kann ggf Staub aus der Öffnung entweichen. Daher ist dieser Regler nur für die kurzfristige Anwendung geeignet.


Saugkraftregulierer


 Dieses ist wichtig, um die Saugkraft auf den Untergrund einzustellen.  Es gibt empfindliche Oberflächen (Vorhänge, alte wertvolle Teppiche, Polster, ...), die nicht so stark belastet werden sollen. In diesem Fall will man die Saugintensität für einen längeren Zeitraum reduzieren.

Bei Staubsaugern mit Beutel ist die Saugkraftregulierung auch sinnvoll, weil man bei vollerem Beutel die Leistung einfach etwas höher einstellt, damit auch bei vollerem Beutel noch genug Saugleistung bei der Bodendüse ankommt.

Man kann die Saugleistung auch durch andere Methoden als die Regulation des Motors einstellen. Die größe der Öffnungen oder Saugkanäle können auch einstellbar konstruiert werden. Auch die Konstruktion des Zubehörs kann die Saugintensität vor-einstellen.


Tango Staubsauger Miele 1800 W

Miele Tango

Die Tango Serie gehört zu den C2 Modellen bei Miele.

Die sind besser als die einfachen C1 Modelle (insbesondere Material und  fertigungsqualität, so mein Eindruck), einfacher als die C3 Modelle, die man an der mit dem Fuß regulierbaren Saugkraft erkennt.

Beim C2 Tango müssen Sie die Saugkraft also noch mit der Hand regulieren. Daran erkennt man die C2 Serie bei Miele.  Weitere Unterschiede der Miele Staubsaugermodelle kläre ich mal in einem späteren Beitrag.

In diesem Beitrag ging es vorrangig darum, einige wichtige Kaufkriterien für Allround-Bodenstaubsauger aufzuzeigen.












anodale Hasen ;)

1 Kommentar:

  1. StuttgarterAugust 31, 2017

    Das ist eine ausführliche Liste für Kaufkriterien. Vielen Dank.

    AntwortenLöschen